Datum: Dienstag, 18. September 2018

auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft Waldrach. Die Pfarreiengemeinschaft Waldrach ist der Zusammenschluss von zwölf Pfarreien im Ruwertal, dem Vorderen Hochwald und dem Pluwiger Ländchen.

Das Leben in den Gemeinden wird geprägt von vielerlei Aktivitäten und Gruppen. Dieses Gemeindeleben ist ohne die vielen ehrenamtlich Tätigen nicht denkbar.

 
Auch für Sie ist in dieser Pfarreiengemeinschaft sicher ein guter Platz!

Pfarrer Ralf-Matthias Willmes

 


 Geistliches Wort (aus dem Pfarrbrief Nr. 8/2018)

„HerausGERUFEN – Herr, zeige uns DEINE Wege"


Kraftvoll, stark, Altes hinter sich lassend, entschlossen vorwärtsstrebend, geradezu mitreißend so wirkt auf mich das Bild der Titelseite. Das Bild zeigt Christus als Auferstandenen in der Darstellung des Künstlers des Schönborn Altars im Dom zu Trier.


In dieser Dynamik ein Bild des Aufbruchs. Aufbruch aus dem bisherigen, Aufbruch aus der Gefangenschaft des Todes, das Kreuz als Richtungsweiser in der Hand aufstrebend und aufbrechend aus dem Grab. Kraftvoller Aufbruch zu neuem Leben hin, eine gute Beschreibung für die Kirche, für die Getauften, jene, die Christus folgen.


Aufbruch? Mancher wird sich in Bezug auf Kirche und Christentum hier nun verwundert die Augen reiben! Habe ich was verpasst? Mancher denkt bei Kirche wohl eher nicht an Aufbruch.
Gerade in unserem Bistum blicken sicher viele von uns sorgenvoll in die Zukunft mit den kommenden Veränderungen, blicken sorgenvoll auf den Zustand unserer Pfarreien und Gemeinschaften.


Und doch, das Bild passt: Kraftvoller Aufbruch, dieser hat das Christentum von Beginn an ausgezeichnet.
Die Kraft, sie kommt von Jesus Christus. Er reißt uns mit in ein neues Leben.
Damit das gelingen kann, ist jedoch das notwendig, was die Christen von Anfang an kennzeichnet:
Sie sammeln sich um Jesus Christus. Immer wieder in der Feier der Eucharistie - vor allem an jedem Sonntag -, im gemeinsamen und im persönlichen Gebet. Das sind Gelegenheiten, bei denen Jesus Christus uns seine Kraft schenken kann. Wo er wirken kann, dort ist Aufbruch, wo
wir uns auf unsere Kraft verlassen, sind wir recht schnell als Christen am Ende.


Uns um Jesus Christus versammeln, bei ihm Kraft zum Aufbruch sammeln, dazu lädt Bischof Stephan gemeinsam mit dem Priesterrat in einer Gebetsinitiative ein.

„HerausGERUFEN – Herr, zeige uns DEINE Wege" Mit diesem Wort aus Psalm 25 ist die Initiative des geistlichen Aufbruchs als Kirche von Trier überschrieben. Unser Bischof regt an, dass wir uns Woche für Woche in unseren Pfarreien zu einer Stunde der stillen Anbetung versammeln. Eine Möglichkeit zur Anbetung bietet auch jeder Besuch in der Stadt Trier. In der Kirche St. Gangolf ist den gesamten Tag Gelegenheit zur stillen Anbetung. Ebenso sind viele unserer Kirchen in den Orten Tag für Tag offen zum persönlichen Gebet.


Sammeln wir uns als Christinnen und Christen neu um Jesus Christus, sammeln wir uns im Gebet um ihn, damit er uns die Kraft zum neuen Aufbruch als seine Kirche in dieser Welt schenken kann, jenen Aufbruch zum neuen Leben, das wir der Welt verkünden dürfen.

Pfarrer Carsten Rupp

 

Zuletzt hinzugefügt ...

  • Maria Himmelfahrt in Schöndorf

    Am 15. August, dem Fest der Aufnahme Marias in den Himmel, wurde in Schöndorf ein Festgottesdienst mit Kräuterweihe gefeiert. Anschl. fand eine Proz...
  • Abendlob in Reinsfeld

      Am Sonntag, 02. September 2018 findet um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Remigius in Reinsfeld das nächste Abendlob des Dekanates Hermeskeil-Wal...
  • Spendenaufruf Kerala

      Liebe Mitchristen, nach schweren Regenfällen ist der südindische Bundesstaat Kerala von großflächigen Überschwemmungen betroffen. Mindestens...
  • Neues E-Piano für die Pfarreiengemeinschaft

    Für die Pfarreiengemeinschaft ist ein neues E-Piano angeschafft worden. Dieses Piano kann von Chören, musikalischen Gruppen und Personen für die Ge...
  • Abendlob in Waldrach „Abend wird es wieder“

      Unter diesem Motto findet am Freitag, 21. September 2018 um 20:30 Uhr ein Abendlob in der Pfarrkirche St. Laurentius in Waldrach statt. Der Kirche...
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok